Schillerbibliothek, Berlin


Nach Außen erscheint die viergeschossige Bibliotkek einladend und transparent. Das metallene Volumen der drei Obergeschosse schwebt über dem verglasten, zurückversetzten Eingangsgeschoss, definiert den Eingang, führt den Besucher in das Haus. Anordnung und Lage der großen Fensterflächen erzeugen Spannung, lassen das Innere lebendig erscheinen. Im Innern ist die Typologie einfach und klar. Die unterschiedlich genutzten Bibliotheksbereiche verteilen sich auf drei Geschosse und sind über eine Kaskadentreppe miteinander vernetzt.
Planungszeitraum:  08.2011 – 12.2013

Bauzeit:  08.2011 – 12.2013

Bauherr: Land Berlin
Leistungsphasen: 2 – 8
Projektleitung: Michael Schanné

Berlin, Kaiserslautern DE