Schaulager und Depot der Staatlichen Museen Berlin


Ein komprimiertes, dreigeschossiges Gebäude mit Untergeschoss besetzt auf minimierter Überbauungsfläche das verfügbare Grundstücksareal. Die Struktur des Gesamtgebäudes entwickelt sich in Ost-West-Richtung und bildet den räumlichen Abschluss des von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz genutzten Areals nach Süden.

Das Gesamtgebäude besteht aus 6 Baukörpern, die mithilfe einer inneren, ringförmigen, drei Meter breiten Erschließung (Magistrale) miteinander verbunden sind. Die Funktionen Büros und Werkstätten sind im nördlichen, südlichen und östlichen Bereich gelegen. Im Inneren befinden sich mehrere bis zu 1.000 Quadratmeter große Depots.
Planungszeitraum: 10.2011 - 10.2014

Bauzeit: 01.2020 - 07.2022  

Bauherr: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Leistungsphasen: 1 – 9
Wettbewerbsbearbeitung: Michael Schanné, Marcel Weimar, Jürgen Wittner
Projektleitung: Albert Urig
Projektbearbeitung: Harald Weber, Marcel Weimar, Jürgen Wittner


Berlin, Kaiserslautern DE